sitemap  search  e-mail  français

Überbetriebliche Kurse

Überbetriebliche Kurse (UK)

Die überbetrieblichen Kurse betreffen ausschliesslich die berufliche Grundbildung. Sie dienen der Vermittlung und dem Erwerb grundlegender Fertigkeiten. Sie ergänzen die Bildung in beruflicher Praxis und die schulische Bildung, wo die zu erlernende Berufstätigkeit dies erfordert.Die Grundsätze werden in der Bildungsverordnung festgehalten. Die Inhalte werden auf der Ebene des Bildungsplans konkretisiert.

Die Kantone sorgen unter Mitwirkung der Organisationen der Arbeitswelt für ein ausreichendes Angebot an überbetrieblichen Kursen und vergleichbaren dritten Lernorten.

Der Besuch der Kurse ist obligatorisch. Die Kantone können auf Gesuch des Anbieters von Bildung in beruflicher Praxis hin Lernende vom Besuch der Kurse befreien, wenn die Bildungsinhalte in einem betrieblichen Bildungszentrum oder in einer Lehrwerkstätte vermittelt werden.

Wer überbetriebliche Kurse und vergleichbare Angebote durchführt, kann von den Lehrbetrieben oder den Bildungsinstitutionen eine angemessene Beteiligung an den Kosten verlangen. Organisationen der Arbeitswelt, die überbetriebliche Kurse und vergleichbare Angebote durchführen, können zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen von Betrieben, die nicht Mitglied der Organisation sind, eine höhere Kostenbeteiligung verlangen.

Der Bundesrat legt die Voraussetzungen für die Kostenbeteiligung und deren Umfang fest. Die bisherige, aufwandorientierte Subventionierung des Bundes wird auf 1. Januar 2008 durch leistungsorientierte Pauschalen an die Kantone ersetzt.

Aus der Sicht der Organisationen der Arbeitswelt ist ein gesamtschweizerisch einheitliches, möglichst einfaches Abrechnungsverfahren das Ziel. Eine Arbeitsgruppe der Schweizerischen Berufsbildungsämter-Konferenz (SBBK) hat am 20. Januar 2004 Vorschläge zur Kostenerfassung und Abrechnung präsentiert und die Organisationen haben die Vollkosten ihrer Kurse erfasst. Aufgrund der Auswertung dieser Daten wird dem Vorstand der SBBK ein Vorschlag unterbreitet, wie die Abrechnung oder Pauschalfinanzierung künftig vorgenommen werden soll.

Gesetzliche Grundlagen:

Kontakt: